QBasic on Linux

Mich hat es heute irgendwie gepackt und ich habe meine alten Jugendsünden wieder einmal herausgekramt. BASIC heißt das Zauberwort.

Früher auf dem 486er, den ich von meinem Onkel hatte (vielen Dank an dieser Stelle noch einmal, wer weiß ob mich der PC und das Programmieren ohne dich jemals so gefessel hätte), habe ich sehr viel mit QBasic herumgespielt, ohne ein Fünkchen Ahnung davon zu haben. Es war sehr spannend was man alles mit ein paar Zeilen Text machen konnte, es machte Spaß bestehende Programme zu analysieren, die Hilfe-Funktion zu durchforsten, wilde, durch alle Farben iterierende Schleifen zu bauen. Dass ich dabei den furchtbarsten Code meines Lebens produziert habe, war damals wohl egal.

Ich bin heute jedoch froh, dass ich diese Relikte noch aufgehoben habe, samt einer Kopie von QBasic.

Mit Hilfe von dosemu bzw. xdosemu kann man das Programm (qb.exe) nämlich noch wunderbar starten und seine alten Machwerke bestauenen. Vielleicht führe ich mein großes Spieleprojekt „Hunt“ einmal zu Ende … im Rentenalter.

Freebasic habe ich auch probiert zu verwenden, es war auf die schnelle aber nicht auf AMD 64 zum laufen zu bringen, 32Bit X Libs gefehlt und den Code habe ich nur als BASIC Code gefunden …

Anbei ein paar Screenshots von qb.exe auf dosemu.
(Für irgendwelche Schmerzen, geistiger oder körperliche Art dir durch den Anblick des Codes entstehen könnten übernehme ich keinerlei Haftung.)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: